Vorfahrt für Fahrräder

Köln ist aktuell: eine autogerechte Stadt. DEINE FREUNDE will das ändern und Köln zu einer menschen- und vor allem auch kindergerechten Stadt machen. Im Straßenverkehr sollen Menschen Vorfahrt vor Autos haben – egal ob sie als Fußgänger oder Radfahrer unterwegs sind. Wo auf das Auto partout nicht verzichtet werden kann, wollen wir zumindest Tempo-30-Zonen einrichten. Abgegrenzte Fußgängerzonen und Radwege für mehr Sicherheit und weniger Stress im Straßenverkehr.

Um eine Vorrangsstellung für Fußgänger und Radfahrer zu erreichen, müssen Kreisverkehre konsequent die Ampeln ersetzen. Wo auf Ampeln nicht verzichtet werden kann, fordern wir eine Vorrangschaltung für Fußgänger. Schluss mit Ampeln, die viel zu lange Wartezeiten für Fußgänger haben.

Eine Reduktion des Autoverkehrs bedeutet eine enorme Steigerung der Lebensqualität in der Stadt. Weniger Autos heißt: bessere Luft, weniger Lärm und viel mehr Bewegungsfreiheit für die Menschen in der Stadt. Wir wollen einen konsequenten Ausbau von autofreien Straßen und Stadtvierteln. Kinder brauchen mehr Spielstraßen, in denen gar keine Autos fahren. In der Nähe von Kinderspielplätzen müssen die Straßen konsequent verkehrsberuhigt werden.