Stammtisch | Gemeinwohl-Ökonomie

Vielen Dank an alle die am Mittwoch den 19.06.2019, beim DEINE FREUNDE Stammtisch | Gemeinwohl-Ökonomie waren und sich unseren lieben Gästen Stefan und Petra ausgetauscht haben. Wir haben uns sehr über die Teilnahme vieler neuer Gesichter und die angeregten Gespräche freuen dürfen.

 

„Die Gemeinwohl-Ökonomie etabliert ein ethisches Wirtschaftsmodell. 
Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens.“

 

Wir haben nach einer kurzen Einführung in die Vision der Gemeinwohl-Ökonomie durch Stefan, vor allem anhand der Gemeinwohl-Matrix (siehe folgende Abbildung), auch darüber gesprochen, was das jetzt für Köln als Stadt und dass Leben und wirtschaften in Köln bedeuten kann.

Quelle: GWÖ Website https://www.ecogood.org/de/gemeinwohl-bilanz/gemeinwohl-matrix/ (Zugriff am 25.06.2019)

So können sich Kommunen beispielsweise Gemeinwohl-bilanzieren lassen, wie es in Baden-Württemberg bereits gemacht wurde. Wir finden die Stadt Köln und auch die zugehörigen städtischen Unternehmen könnten dass tun. Des Weiteren könnte man die Ergebnisse der Bilanzierung auch dazu verwenden, zu entscheiden an welche Unternehmen Ausschreibungen vergeben werden. So könnten nicht nur die Kosten als Hauptkriterium dienen Aufträge zu vergeben, sondern auch soziale und ökologische Kriterien mit in die Abwägung einfließen. Diese und weitere Gedanken nehmen wir aus dieser partizipativen Gesprächsrunde gerne mit und lassen sie in unsere Vision der Stadt und damit auch unser kommendes Wahlprogramm einfließen.

Natürlich würden wir euch gerne öfters wiedersehen! Wie ihr bei uns mitmischen könnt erfahrt ihr hier auf unserer Website https://deinefreunde.de/mitmischen/ und ihr könnt auch gerne unseren Kalender abonnieren und uns auf Veranstaltungen direkt ansprechen.

Nun noch ein kleiner Nachtrag und weitere Informationen zur GWÖ, den Stefan freundlicherweise zusammengestellt hat.

———

Die GWÖ versteht sich als ergebnisoffener, partizipativer, lokal wachsender Prozess mit globaler Ausstrahlung – symbolisch dargestellt durch die Löwenzahn-Sämchen im Logo. Daher sind wir immer daran interessierte neue MitstreiterInnen zu gewinnen, um gemeinsam eine Veränderung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft herbeizuführen. Diese Veränderungen sind geprägt durch unsere Werte Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, Ökologische Nachhaltigkeit sowie Transparenz und Mitentscheid.

Anbei erhaltet Ihr eine Reihe von Informationen, um noch tiefer in die Gemeinwohl-Ökonomie einsteigen zu können.

Unseren Newsletter erhaltet Ihr hier: https://www.ecogood.org/de/menu-header/newsletter/

Hier findet Ihr aktuelle Presseinformationen und unser Archiv: https://www.ecogood.org/de/menu-header/presse/

Ihr findet die Aktivitäten unserer Regionalgruppe Köln/Bonn im Detail unter: https://www.ecogood.org/de/koeln-bonn/

Hier noch die Antworten auf die Fragen, die im Gespräch entstanden sind:

Wer ist das Matrix-Team?: https://www.ecogood.org/de/die-bewegung/akteurinnen-kreise/entwicklung-der-matrix/

GWÖ-Bilanzierungsprozess: https://www.ecogood.org/de/gemeinwohl-bilanz/unternehmen/

Preisgestaltung GWÖ-Bilanzierung:

  1. Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten zum Testat zu gelangen:
    Eigenständige Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts ohne GWÖ Berater*in
  2. Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts in Begleitung von Gemeinwohl-Berater*innen
  3. Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts in einer Peer-Gruppe moderiert durch eine Gemeinwohl-Berater*in

Die Kosten, im Rahmen des Peer-Gruppe Prozesses, für die teilnehmenden Organisationen (bei 6 Unt.) belaufen sich auf:- 215€ (zzgl. 19% MwSt.) pro Workshop (ca. 4h) bzw. insgesamt 1.500€ (zzgl. 19% MwSt.) pro teilnehmende Organisation. Förderung von 50% durch LEADER-Projekt, dadurch: insgesamt 750€ (zzgl. 19% MwSt.) pro teilnehmende Organisation. Bei weniger als 6 Unternehmen erhöhen sich die Kosten leicht.- Ausstellung des Testats, einmalig 50€ (zzgl. 20% MwSt., GWÖ GmbH Österreich). – jährlicher Mitgliedsbeitrag (nach MA-Anzahl gestaffelt) an einer der Vereine der Gemeinwohl-Ökonomie. Link: https://www.ecogood.org/media/filer_public/f4/75/f475ee3e-2d12-4f8a-a823-6cbfb6660efa/auftakt_gemeinwohl-bilanzierung-2018-burgwald-ederbergland.pdf

Bei weiteren Fragen stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung, wendet euch dazu an:

Stefan Fröhlich stefan.froehlich@ecogood.org
Gemeinwohl-Ökonomie
Regionalgruppe Köln/Bonn
Arbeitskreis ReferentInnen/Kommunikation

———

Wir möchten uns nochmals herzlich bei Stefan und Petra bedanken, auch für diese Nachbereitung. Wir haben auch einige Gedanken und Ideen in unsere Notizbücher übernommen, sodass diese auch bald in unsere Visionen eingehen und Teil unseres Programms für die Kommunalwahl 2020 werden.

DeineFreunde & Stefan Fröhlich (GWÖ)

DEINEFREUNDE & Gemeinwohl-Ökonomie (Regionalgruppe Köln/Bonn)