RADKOMM #4 – AUFBRUCH FAHRRAD

Die RADKOMM ging am 16. Juni 2018 mit rund 400 Gästen in die vierte Runde und gab zugleich den Startschuss für die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad, die durch mittlerweile über 80 Mitglieder im Aktionsbündnis unterstützt wird … wow!

Mit dem über die Stadtgrenzen hinaus wachsende Kölner Forum Radverkehr sowie der Volksinitiative Aufbruch Fahrrad beweist die Ausgründung von DEINE FREUNDE erneut die Aktualität des Themas unmotorisierter Verkehr. Kernteam der RADKOMM sind neben FREUNDinnen und FREUNDen viele weitere engagierte Mobilitätswender*innen aus Köln. Die RADKOMM ist überparteilich und politisch neutral. Die RADKOMM #4 zeigt, dass eine Verkehrswende und somit auch Politik im Allgemeinen, „von unten“ durchaus möglich ist und mit viel positiver Energie funktionieren kann. Allein das so viele Teilnehmer aus NRW, und Referenten sogar aus ganz Deutschland angereist sind, beweist wie wichtig und brisant die Themen auf der diesjährigen Radkomm waren.

Nach dem Eröffnungsvortrag „Den Aufbruch wagen“ von Prof. Dr. Hermann Knoflacher aus Wien, konnte Moderator Michael Adler folgende Gäste begrüßen: die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der Vorsitzender des Deutschen Journalistenverbands Prof. Dr. Frank Überall, Landtagsmitglied Arndt Klocke, der Verkehrsplaner Jörg Thiemann-Linden, die Kölner Beigeordnete für Verkehr, Andrea Blome, der Beigeordnete für Umwelt und Soziales, Prof. Dr. Harald Rau, Verkehrsplaner und Blogger Martin Randelhoff, der Konzeptkünstler Norbert Krause und viele weitere tolle Referent*innen.

Neben Workshops und Diskussionsrunden war der Auftakt der Volksinitiative Aufbruch Fahrrad zwar das Zentrum der Veranstaltung, allerdings nicht der einzige Kick-Off. Köln ist nämlich gleichzeitig ins Stadtradeln gestartet und freut sich nun über jeden geradelten und eingetragenen Kilometer.

www.radkomm.de — Für einen Paradigmenwechsel in der Verkehrspolitik.
www.aufbruch-fahrrad.de — Ziel ist, dass der landesweite Radverkehrsanteil bis zum Jahr 2025 von 8% auf 25% ansteigt.
www.stadtradeln.de — Wettbewerb für Klimaschutz und Fahrradförderung des Klima-Bündnis

Nachfolgend ein paar Impressionen von der RADKOMM #4 – AUFRBUCH FAHRRAD

 

Eröffnung der Radkomm#4 durch Dr. Ute Symanski

Michael Adler als Moderator der diesjährigen RADKOMM #4

Grußworte & mehr der Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Moderator Michael Adler

Teilnehmer der Gesamtschule Rodenkirchen nehmen den Preis für den 1. Platz „Meiste Teilnehmer*innen Schulen/Universitäten“ beim Stadtradeln 2017 entgegen

Prof. Dr. Harald Rau (Beigeordneter für Umwelt und Soziales, Köln) eröffnet das Stadtradeln 2018

Dr. Ute Symanski (RADKOMM e.V.) und Thomas Semmelmann (ADFC NRW) stellen die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad kurz vor.

Das Aktionsbündnis startet die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad

Dr. Ute Symanski (RADKOMM e.V.) und Thomas Semmelmann (ADFC NRW) unterschreiben den Antrag Aufbruch Fahrrad an den Landtag NRW. Ein erster Schritt für 66.000 Unterschriften.

Während der Pause wurden die Informationsstände besucht. Netzwerken bei schönstem Sonnenschein.

Draußen Info, drinnen Kunst. Joblinge präsentiert eine Fotoausstellung zum Thema Fahrrad.

In Workshops und Diskussionsrunden konnten sich die Teilnehmer in kleinem Rahmen austauschen

Doch auch die Vorträge waren gut besucht und brennende Fragen von unseren Referenten beantwortet.

Zum Abschluss eine Aktion mit einem gemeinschaftlichem Fahrrad-Kunstwerk von Norbert Krause. Der Radweg wird von den Radkomm Teilnehmern einmal ums Carré getragen. Die Aktion wird übrigens wegen großer Nachfrage beim Tag des guten Lebens am 01.07.2017 wiederholt.

Wir beenden eine erfolgreiche Radkomm und lassen den Abend mit Musik von DJ atomsk ausklingen