Harald Schuster: Bezirksvertreter Ehrenfeld

Harald Schuster hatte die Idee zum REWK - Rad Express Wege in Köln

Harald Schuster hatte die Idee zum REWK – Rad Express Wege in Köln

Ich bin Gründungsmitglied von DEINE FREUNDE und engagiere mich hier, weil ich will, dass die Politik nahbar ist.

In meinem Köln leben die Menschen miteinander und begegnen sich – auch im Verkehr: zu Fuss, auf dem Rad oder in der Bahn.
Warum zeigt sich Köln beim Zukunftsthema Mobilität so rückständig, so unmodern und zukunftsfeindlich? Und so wirtschaftshemmend.
Die meisten Metropolen weltweit sind viel weiter – nicht nur Kopenhagen oder Amsterdam, sondern auch New York, London, Paris, München, Berlin. Köln dagegen droht, in der Blechlawine, in Lärm und Abgasen zu ersticken. Und wenn Verkehr nicht fließt, schadet es der Wirtschaft.

Damit Köln den wirtschaftlichen und sozialen Anschluss im öffentlichen Raum wieder findet, muss endlich ein neues Verkehrsparadigma greifen:
Dem sich-stauenden und parkenden Autoverkehr “gehört” in Köln noch immer ein Großteil der Fläche. Eine modernere Flächenaufteilung muss her!
Wichtige Forderungen sind für mich:

  • Tempo 30 im gesamten Stadtgebiet, Tempo 20 in Wohngebieten
  • Gleichstellung des Radverkehrs mit dem motorisierten Individualverkehr
  • Radexpresswege innerstädtisch entwickeln
  • „radkomm“ als internationalen Mobilitätskongress entwickeln
  • Städtische Lastenräder anschaffen, öffentliches Verleihsystem aufbauen
  • Ausbau des Niehler Gürtels als Highline (wie in New York und so einen neuen Leuchtturm für Köln schaffen)
  • Medienkampagne zur Nutzung des Rads. Dass das klappt, zeigen viele Beispiele aus anderen Städten.

Für Ossendorf und Bickendorf wünsche ich mir:
Natürlich: Verkehrsberuhigung und Tempo 20 in Wohngebieten, eine soziale, kulturelle und grüne Vielfalt.

Und vor allem: Viele Ideen von Bürgern, die hier wohnen und sich engagieren, unsere Stadt noch lebenswerter, noch lebendiger zu machen.

Es versteht sich von selbst, dass DEINE FREUNDE die schönsten Wahlplakate der Stadt aufhängen wird. Zwei FREUNDinnen und ein FREUND für “laute Kultur”, für “ein gutes Radwegenetz” und für “mehr Mitmischen” werden ab Mitte April in der Stadt herumhängen. Macht mit! Geht wählen! Mischt mit! Am 25.05. sind Kommunalwahlen in Köln.