Fahrradstellplätze für mehr Einzelhandel

Die Bezirksvertretungen Ehrenfeld und Innenstadt haben im vergangenen Jahr einen weiteren fortschrittlichen Beschluss gefasst: Einzelhändler*innen in den jeweiligen Bezirken können den Stellplatz vor ihren Ladenlokalen in einen Fahrradstellplatz umwandeln lassen. Die Idee zu diesem Beschluss hatte unser DEINE FREUNDE-Bezirksvertreter Harald Schuster. Dank DEINE FREUNDE-Bezirksvertreter Adrian Kasnitz wurde der Antrag auch in der Innenstadt beschlossen.

Mehr Radler*innen – ebenso wie mehr Fußgänger*innen – bringen mehr Kaufkraft in die Stadt: rund 15% mehr laut Studien des Instituts für Urbanistik. Und: Wo sonst nur ein Auto = Kunde Platz hat, parken in Zukunft bis zu sechs Räder = bis zu sechs Kunden. Außerdem werden Räder dann nicht mehr aus Platzmangel auf den Gehwegen abgestellt. Das nützt der barrierefreien Mobilität.

Der Beschluss ist schon im Juni 2016 für Ehrenfeld gefällt worden. Bisher wissen viele Einzelhändler*innen in den Veedeln noch nichts von dieser Fördermaßnahme. Wir haben deshalb einen Info-Flyer gedruckt. Wer den Antrag stellen will, kann auch das Formular benutzen, dass wir entwickelt haben.

Und hier der Antrag für alle Ehrenfelder Einzelhändler für die Fahrradnadeln vor dem Ladenlokal:

ANTRAG AUF UMWIDMUNG EINES PKW-STELLPLATZ ZU FAHRRADSTELLPLÄTZEN

Einfach runterladen, ausdrucken und der Stadt Köln schicken.
(Stadt Köln, Dezernat VIII – Mobilität, Postfach 10 35 64, 50475 Köln)

Wer den Flyer und den Antrag als print haben möchte: Meldet Euch bei info@deinefreunde.de. Wir freuen uns auch über tatkräftige Unterstützung beim Verteilen und der Information der Einzelhändler*innen in der Innenstadt und in Ehrenfeld.

Hier der Info-Flyer für Köln-Ehrenfeld und die Innenstadt.