Bezirksvertretung Innenstadt: DEINE FREUNDE machen die Gehwege barrierefrei :-)

Am 09. Februar 2017 hat auch die Bezirksvertretung Innenstadt beschlossen, dass die Gehwege ab sofort barrierefrei zu halten sind. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, die im Rollstuhl sitzen, Gehhilfen brauchen oder als Sehbehinderte einen Langstock nutzen, brauchen eine Gehwegbreite von insgesamt 2 Metern. „Durch unseren Antrag wollen wir die Gehwege wieder ihrer eigentlichen Bestimmung zuführen“ so Adrian Kasnitz, Bezirksvertreter von DEINE FREUNDE in seiner Begründung. „Wir sehen Gehwege als wichtigen Bestandteil des Stadtraums an. Sie dienen der Fortbewegung und Begegnung und sind damit ein dynamischer Raum für Menschen – kein Parkplatz für Autos.

Der Antrag wurde gemeinsam von DEINE FREUNDE und der SPD eingereicht. Vielen Dank an die SPD für diese wichtige Unterstützung und Kooperation! Er wurde am 09. Februar einstimmig beschlossen. Damit folgt die Bezirksvertretung Innenstadt der Bezirksvertretung Ehrenfeld, die diesen Beschluss bereits am 07. November 2016 fasste. In Ehrenfeld wurde der Antrag von DEINE FREUNDE-Bezirksvertreter Harald Schuster gemeinsam mit den GRÜNEN eingebracht. Im Dezember letzten Jahres machten DEINE FREUNDE mit einer Flyer-Aktion auf den Beschluss aufmerksam.

Die beiden Beschlüsse können als zukunftsweisend für Köln gelten und sind ein starkes Signal für eine gerechtere Aufteilung der Straßenflächen. Bisher sind rund 90% der Straßenflächen von Autos belegt. Vor allem parkende Autos verbrauchen enorm viel Platz im öffentlichen Raum. Fußgänger und Radler haben seit Jahren das Nachsehen. Auch Dr. Günter Bell, Behindertenbeauftragter der Stadt Köln, befürwortete den Antrag. Er berichtete, dass die Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik den Antragstext übernommen hat und auf ihrer Sitzung am 16. Februar 2017 für alle Gehwege in Köln beschließen will.

Link zum Antrag im Ratsinformationssystem, TOP 5.1.12: https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=583124&type=do&